Kategorie Schildburg & Hausen – News und Nichtwissenswertes

Therese von Hildburghausen – Therese von Bayern – Theresienfest

Rennsteig-TV

26. Theresienfest – Fernsehauftritt Bürgermeister Holger Obst Rennsteig-TV hat einen großen, fast halbstündigen und informativen Fernsehbeitrag zum Theresienfest in Hildburghausen produziert und schöne Bilder. Richtig gut, viel Geschichte und Geschichten, eine professionelle und attraktive Moderatorin, standesgemäß, und Bürgermeister Holger Obst. Frau Schildburg und Herr Hausen kritisieren und lästern gerne, aber hier gibt es beinahe nichts zu meckern. HO hat das gerne, engagiert und für einen Fernsehlaien sehenswert getan, sogar mit einer Menge witzigem Hintersinn. Eine prima Werbung nicht nur für das Volksfest, mit gutem Blick nach Bayern und einer ausgezeichneten Werbung für das Städtchen...

Weiterlesen...

Zuchthaus Waldheim im Fernsehen

Unser Leser und Autor Dr. Jörg Bernhard Bilke machte uns aufmerksam auf eine Sendung des mdr am 6. September 2016.

Das Zuchthaus Waldheim in Sachsen, das am 3./4. April diesen Jahres

seinen 300. Geburtstag feiern konnte, ist am Dienstag, 6.September

um 22.05 Uhr im MITTELDEUTSCHEN FERNSEHEN (MDR) zu sehen.

Die Sendung heißt „Waldheim – Geschichte eines Gefängnisses“ und

dauert bis 22.50 Uhr.

Ich werde dort, gemeinsam mit meinem Mithäftling Hartmut Brix aus

Leipzig, interviewt. Das war im Spätsommer 2015.

Das ist jetzt mein vierter Auftritt im Fernsehen, der erste war am 25.

August 2014 in den ARD-TAGESTHEMEN. Anlass war der 50. Jahrestag

des Beginns des Häftlingsfreikaufs.

Ich wurde am 25. August 1964 in einer Gruppe von 800 Häftlingen

freigekauft...

Weiterlesen...

Mobil gegen Gebietsreform

Hibu Beugt Niemand

Frau Schildburg und Herr Hausen meinen,

dass dem Artikel in „Freies Wort“ vom 26.082016

nichts mehr hinzuzufügen ist.

Verantwortung für den Heimatkreis ist angesagt.

Nutzen Sie bitte die Unterschriftensammlung

CDU macht mobil gegen Gebietsreform

Die CDU setzt sich an die Spitze, wenn es um eine Unterschriftensammlung gegen das Vorschaltgesetz zur Thüringer Gebietsreform geht.

Wie aus der Kreisgeschäftsstelle der CDU in der Oberen Marktstraße 40 in Hildburghausen zu hören ist, können die Unterschriftsbögen auch direkt in der Geschäftsstelle ausgefüllt werden. Ab sofort bis einschließlich 25...

Weiterlesen...

Erfüllungsgehilfe der Staatsmacht

Zum Tod Hermann Kants am 14. August 2016

Knapp zehn Wochen nach seinem 90. Geburtstag (14. Juni) verstarb der DDR-Schriftsteller Hermann Kant am 14. August 2016 in einem Krankenhausbett in Neustrelitz/Mecklenburg. Seine in Köln lebende Biografin Linde Salber war in der Stunde seines Todes am Sonntagmorgen bei ihm. Seit Jahresbeginn lebte er in einem Altersheim in Neustrelitz, nachdem er in seinem Haus im Vorort Prälank, wo nur ein Zimmer beheizbar war, in der Nacht gestürzt und bis zum Morgen hilflos liegen geblieben war. Seine Fernseher hatte er, bei immer schlechter werdenden Augen, wegräumen lassen. Seine 2015 veröffentlichte Erzählung „Ein strenges Spiel“ hatte er als sein letztes Buch bezeichnet.

Hermann Kant, ein mit Kulturpreisen, darunter zweimal der „Nationalpreis“ und z...

Weiterlesen...

Blitz! – Stadtmagazin für Erfurt, Jena und Weimar

BLITZ! das bekannte Stadtmagazin für Erfurt, Jena und Weimar hat sich am 15. Juni 2016 unseres Lorz angenommen. Das freut die beiden Herausgeber Ines Schwamm und Hans-Jürgen Salier, die beiden Macher der Homepages www.dunkelgraefinhbn.de und www.schildburghausen.de sehr. Manche Leute wissen eben, dass Hildburghausen nicht hinter, sondern vor den Bergen liegt.

Danke an BLITZ! (Redaktion: eMail. thueringen@bltz-world.de)

 

Blitz

Blitz II

Weiterlesen...

Die arme verwaiste „Sophia Botta“?

Einige Leser haben uns gebeten, wieder etwas mehr zum Thema Dunkelgräfin zu veröffentlichen. Das wollen wir gerne tun. Immerhin sind fast zwei Jahre vergangen, nachdem man das Geheimnis spektakulär gelüftet hat und plötzlich einige Ungereimtheiten zutage treten, auf die wir nicht alle an dieser Stelle eingehen können.
Nach der wohl weniger erfolgreichen Wissenschaftsdokumentation des mdr war man nun europaweit auf der Suche nach möglichen Verwandten mit dem Namen Botta, um mit ihnen die außergewöhnliche DNA abzugleichen, die man aus der Dame im Grab am Stadtberg erhalten hat. Natürlich Fehlanzeige! Bei einigen betroffenen Personen folgten schlaflose Nächte, glaubten sie doch tatsächlich eine Weile, sie wären plötzlich mit einer Königstochter verwandt...

Weiterlesen...

Lorz Schüßler – Der Retter von Hildburghausen

Schüssler-Umschlag

Titelbild: Sebastian Vrancx (1573–1647),
Soldaten plündern einen Bauernhof
während des Dreißigjährigen Krieges, 1620,
Öl auf Holz, Deutsches Historisches Museum, Berlin,
© DHM / Bridgeman Images

Neuerscheinung

Friedrich Sack

Lorz Schüßler

Der Retter von Hildburghausen

Ein Roman aus Franken in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges.
Herausgegeben von Hans-Jürgen Salier und Ines Schwamm

In den deutschen Landen tobt unbarmherzig der Dreißigjährige Krieg (1618 bis 1648). Söldner plündern und verwüsten ganze Landstriche. Die Menschen in den Städten und Dörfern leiden unter den Gräueltaten der brutalen Soldateska. Auch der Stadt Hildburghausen droht größte Gefahr, als im Jahre 1632 die kaiserlichen Truppen gegen die mit Schweden Verbündeten vorrücken...

Weiterlesen...

Fröhliche Ostern

Adelausen Ostern

und alles erdenklich Gute wünschen all unseren Lesern Frau Schildburg und Herr Hausen, aber auch über diesen hohen Feiertag hinaus. Mit dem Ostersonntag beginnt die „österliche Freudenzeit“, die fünfzig Tage bis einschließlich Pfingsten währt.

Den Freunden unserer Seiten www.dunkelgraefinhbn.dewww.schildburghausen.de sowie allen Interessierten haben Herr Hausen (Hans-Jürgen Salier) und Frau Schildburg (Ines Schwamm) in Zusammenarbeit mit Pfarrer i. R. Günter Stammberger 2015/16 eine gewaltige Arbeit geleistet, ein Manuskript mit 594 Seiten erarbeitet, eine reichhaltig bebilderte Zeitleiste mit dem Titel

Kirchen des Landkreises Hildburghausen,

um Historisches und Kulturelles zu bewahren, zu pflegen und zu vermitteln.

Man kann nur seine Heimat lieben, wenn man sie kennt...

Weiterlesen...

Terror-Anschläge in Brüssel

Fritten

 

Jean-Manuel Tétris, der mit Fritten den Terroristen die „Stinkefritten“ zeigt.

Fritten („Friture“, „Frituur“ und auch „Fritkot“) sind in Belgien und ganz besonders in Europas Hauptstadt identitätsstiftendes Nationalheiligtum.

…auch wir trauern!

 

Weiterlesen...

Demonstration gegen eine Verwaltungs- und Gebietsreform

Und Frau Schildburg und Herr Hausen schließen sich den Forderungen an:

Verein „Freiheit und Demokratie e.V.“ ruft zur Demonstration „Wehret den Anfängen“ und gegen eine Verwaltungs- und Gebietsreform ohne Bürgerbeteiligung am 23.3.2016 um 18:00 Uhr auf dem Theaterplatz in Weimar auf

 

Am 23.3.1933 wurde das Ermächtigungsgesetz mit der Bezeichnung „Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich“ präsentiert und einen Tag später beschlossen. Dieses Gesetz beendete die Gewaltenteilung, ebnete den Nationalsozialisten den Weg zu uneingeschränkter Macht und führte letztendlich zum 2. Weltkrieg.

Heute steht Deutschland und auch Thüringen wieder vor großen gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen...

Weiterlesen...