Prosit Hildburghausen

Prosit Hildburghausen

Liebe Leser von

www.dunkelgraefinhbn.de und www.schildburghausen.de,

Werbung ist auf unseren Seiten nahezu tabu, selbst für eigene Produkte werben wir nicht. So ein wenig wollen wir heute eine Ausnahme machen, weil uns die Ankündigung eines neuen Produkts sehr gefällt, sie betrifft Hildburghausen. Sie wissen, ein Motto heißt: „Man kann nur das lieben, was man kennt.“

Siegmund Gutberlet, inzwischen ist der AWG-Geschäftsführer auch Stadtrat. Dass er Sammler von Briefmarken und Ansichtskarten ist, das ist stadtbekannt. Im Zeitraum von nahezu zwei Jahrzehnten hat er aus seiner Ansichtskartensammlung mit Gaststättenmotiven ein Buch geschrieben, das demnächst im Dölle-Verlag, Hildburghausen, erscheint.

Im „Waschzettel“, so heißt in der Verlagssprache eine Buchankündigung, ist u. a. zu lesen:

 

Siegmund Gutberlet

Prosit Hildburghausen

Ein Streifzug durch die Gaststätten von Hildburghausen

 

Die Stadt Hildburghausen kann auf eine abwechslungsreiche Tradition und Geschichte zurückblicken. Sie war mittelalterliche Ackerbürgerstadt, Residenzstadt, Garnisonsstadt, Kreisstadt und eine Vielzahl hervorragender Bildungseinrichtungen brachte ihr den Namen „Stadt der Schulen“ ein.  Weniger bekannt – aber dennoch genauso interessant und spannend – ist die Geschichte der Gaststätten und sonstigen Lokalitäten unserer Stadt.

Der Autor Siegmund Gutberlet beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit dieser Thematik. Die vorliegenden Ergebnisse sollen erstmals mit diesem Buch einem breiten Publikum vorgestellt werden.

Das Buch ist ein Streifzug durch gastronomische Einrichtungen unserer Stadt und vermittelt dem Leser einen historischen Überblick über die Vielfalt der Gastronomie. Reich bebildert mit historischen Postkarten, Fotografien und Zeitdokumenten wird es das Interesse bei Heimatfreunden finden.

Das Buch ist voraussichtlich ab IV. Quartal 2015 im Buchhandel bzw. im Verlag erhältlich. Bestellen Sie also schon jetzt Ihr Exemplar direkt beim Verlag

Bibliografische Angaben zum Titel:

Hartband, Umfang ca. 132 Seiten, Format (beschnittener Buchblock) 21 cm x 20 cm, zahlreiche Abbildungen, 1. Auflage voraussichtlich IV/2015

 

Und nicht vergessen: Weihnachten ist auch Geschenkezeit!

Hinterlasse einen Kommentar:

Hinterlasse einen Kommentar

Sie können diese HTML-Marken und -attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>